Kandidaten Gemeinderatswahl 2014

1 Manfred Zuber

61 Jahre alt, Dipl. Bauingenieur, Stadtplaner, Stadtrat seit 1994, Fraktionsvorsitzender, Aufsichtsrat Stadtwerke Walldorf und Kreisrat seit 1999, Fraktionssprecher im Ausschuss für Umwelt und Technik und Aufsichtsrat AVR

"Ich will mich weiterhin für eine bürgernahe und transparente Kommunalpolitik einsetzen. Darüber hinaus möchte ich dazu beitragen, die Lebensqualität in Walldorf zu sichern und auszubauen."

 

2 Dr. Andrea Schröder-Ritzrau

49 Jahre alt, Diplomgeologin, Stadträtin seit 2004, Aufsichtsrätin Stadtwerke Walldorf, Astorstiftungsrätin, 2. Vorsitzende der SPD Walldorf

"Ich möchte unsere Zukunft in Walldorf weiter aktiv mitgestalten. Ein lebendiges Miteinander der Generationen, ein bedarfsgerechtes Betreuungsangebot für Jung und Alt sowie der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen sind mir wichtig. Entscheidungen in Walldorf müssen im Dialog mit Ihnen allen getroffen und die Strukturen dafür gefestigt werden."

 

3 Klaus Winnes

68 Jahre alt, Feinmechaniker im Ruhestand, Stadtrat seit 1999, 3. stellvertretender Bürgermeister

"Mir liegt besonders die Mithilfe bei der Betreuung Behinderter und älterer Menschen in unserer Stadt am Herzen. Als ehemaliger Betriebsrat setzte ich mich für eine arbeitnehmerfreundliche Beschäftigungspolitik ein."

 

4 Lorenz Kachler

59 Jahre alt, Schulleiter, Rektor der Waldschule Walldorf, Stadtrat seit 2009, Vorstand Bogensportverein, Vorstandschaft Familienzentrum

"Ich möchte die Zusammenarbeit mit Kirchen und Kulturen weiter entwickeln, mich für Chancengleichheit in Bildung, Erziehung und Freizeit einsetzen, Kommunikation und Bürgerbeteiligung verbessern und für eine ganzheitliche Betrachtung der Wohn- und Versorgungsstruktur in Walldorf sorgen. Dabei sind mir alle Generationen gleich wichtig."

 

5 Petra Wahl

43 Jahre alt, Pharmazeutisch-technische-Assistentin, im Kultur-, Bildungs- und Partnerschaftsausschuss, Schöffin beim Landgericht Heidelberg, Elternbeirätin der Waldschule

"Offenheit und Verlässlichkeit in den vielfältigen Aufgaben sind mir wichtig und ich möchte die Interessen der Bürgerinnen und Bürger in die Entscheidungen mit einbeziehen, die Förderung von Kindern und Jugendlichen unterstützen und auch die Belange der älteren Generation zielgerecht vertreten."

 

6 Roland Portner

69 Jahre alt, Versicherungskaufmann, Geschäftstellenleiter i.R., Astorstiftungsrat, Vorstand Generationenbrücke WD e.V., Vorsitzender SPD Walldorf

"Ich möchte die Lebensbedingungen älterer Menschen durch Schaffung weiterer Unterstützungs- und Hilfsangebote verbessern und die Generationen in Walldorf mehr zusammenführen, Arbeitsplätze außerhalb des IT Bereichs sichern und neue schaffen."

 

7 Birgit Böhli-Tretschock

51 Jahre alt, Diplom Betriebswirtin (BA), Ausbildungsleiterin, Jugendschöffin, im Vorstand der Freunde und Förderer des Gymnasiums Walldorf und der SPD Walldorf, Elternbeirat im Gymnasium

"Ich möchte die Entwicklung meiner Heimatgemeinde Walldorf aktiv mitgestalten. Mir sind das Miteinander der Generationen, eine zukunftsorientierte Bildung unserer Jugend und eine transparente, bürgernahe Kommunalpolitik sowie eine nachhaltige Finanzlage wichtig."

 

8 Christian Schick

39 Jahre alt, Polizeibeamter, Dipl. Verwaltungswirt (FH), Mitglied im Sportausschuss, Pressearbeit für die KjG,

"Ich werde mich dafür einsetzen, dass in Walldorf das Verwaltungshandeln transparent gestaltet, Kinderbetreuung bedarfsgerecht bereitgestellt, die Verkehrssituation in Walldorf-Süd entschärft und nachhaltig die stabile Finanzlage der Stadt sichergestellt wird."

 

9 Corina Seitz

27 Jahre alt, Grund- und Hauptschullehrerin, Jugenddirigentin und Mitglied des MV Stadtkapelle Walldorf

"Ich möchte für eine bürgernahe und transparente Kommunalpolitik sorgen, die Interessen der Jugendlichen in Walldorf vertreten und die Kommunikation von Bürgern und Vereinen mit der Stadtverwaltung verbessern."

 

10 Heinz Mülbaier

59 Jahre alt, Verwaltungsangestellter und Ausbildungsleiter

"Ich möchte die gesellschaftliche Teilhabe älterer Menschen optimieren und eine Kultur der generationenübergreifenden Unterstützung fördern. Mir ist wichtig, dass die Einkaufsmöglichkeiten in Walldorf (Hauptstraße) verbessert werden und eine ausgewogene Berücksichtigung der Interessen der Kultur- und Sportvereine erfolgt."

 

11 Barbara Neugebauer

45 Jahre alt, Diplom-Betriebswirtin (BA), im Vorstand und im Orchester des Musikvereins Stadtkapelle

"Ich möchte die Kommunikation zwischen Bürgern, Vereinen und der Stadt mitgestalten. Wichtig ist mir, dass die Lebensqualität und Versorgung aller Walldorfer gesichert ist und unser Schulstandort und die Kinderbetreuung weiterentwickelt werden. Ich will unsere Städtepartnerschaften bereichern und werde mich für ihre Pflege einsetzen."

 

12 Niklas Brede

18 Jahre alt und Abiturient am TG Wiesloch, HT V Heidelberg (American Football), TSV Malsch (Handball)

"Ich will mich besonders für die Interessen der Jungen Wähler einsetzen. Die Themen Schule und Bildung sowie ein verantwortungsbewusstes Miteinander bei wichtigen Fragen unserer Zukunft interessieren mich. Wie handeln wir z.B. in der Kommune bei Themen wie Energie und Umwelt – das will ich mitgestalten."

 

13 Klara Backhaus

58 Jahre alt Krankenschwester

"Ich möchte mich für die sozialen Belange der Bürger einsetzen und unsere Lebensqualität in Walldorf sichern. Dabei sind mir die Kinderbetreuung und die Wohn- und Lebenssituation älterer Mitbürger besonders wichtig. Die Walldorfer SPD und ihre Fraktion im Gemeinderat macht gute Arbeit und ich möchte sie dabei unterstützen."

 

14 Ad Hoogenberg

48 Jahre alt, Reiseverkehrskaufmann, Geschäftsführer Travel Center ED+AD, Mitglied SG Astoria Walldorf Abteilung Freizeit und Kultur und VFR-Walldorf

"Durch gute Kommunikation schaffen wir die beste Basis für die kommunale Entwicklung der Stadt Walldorf. Dies gilt in allen Bereichen und meine Schwerpunkte liegen im wirtschaftlichen und im sozialen Bereich. Als aktiver Sportler möchte ich mich natürlich auch für Freizeit und Sport engagieren."

 

15 Urte Thölke

37 Jahre alt, Diplom Betriebswirtin (BA) Elternbeirätin Schillerschule und im Kindergarten St. Peter, Mitglied T V Jahn, Vorstand SPD Walldorf

"Für mich ist Kommunalpolitik verbunden mit einem besonderen Fokus auf der Vielfalt und dem Miteinander in unserer Stadt. Ich möchte das Miteinander von Jung und Alt, Menschen mit und ohne Behinderungen, von sozial Starken und Schwachen, von Einheimischen und Zugezogenen in Walldorf – das Wir – stärken."

 

16 Dr. Roland Kehm

57 Jahre alt, Diplom Biologe, leitender wissenschaftlicher Angestellter Mitglied im Walldorfer Ski Club WSC81 und im NABU

"Walldorf hat ein gut funktionierendes Gemeinwesen. Ich möchte Entfaltungsmöglichkeiten für Bildung und Freizeit für Mitbürger jeden Alters aufrecht erhalten und – wo erforderlich – schaffen. Ich möchte beitragen zum gelungenen Miteinander, Andere ermutigen, ebenfalls das Gemeinwesen mit zu gestalten und Anstöße für noch mehr an sozialer Nähe geben."

 

17 Annette Strehle

38 Jahre alt, Diplom Betriebswirtin (BA), Engagement beim Spielplatztreff der Zipfelmützen e.V. und im Familienzentrum

"Ich setze mich dafür ein, unsere gute Infrastruktur für Kinder und Jugendliche weiterzuentwickeln und die Chancengleichheit für Bildung zu fördern. Dem Miteinander, dem Austausch und der gegenseitigen Unterstützung von Familien soll mehr Raum gegeben werden. Ich mache mich stark für sichere Straßen in Walldorf Süd für unsere Kinder."

 

18 Joachim Beerenbold

51 Jahre alt, Diplom-Kirchenmusiker, Chorleiter der Eintracht-Germania Walldorf und des Heidelberger Jazzchors, Produzent für Klassik-CDs

"Mein Interesse liegt in den Bereichen Kultur, Soziales und Umwelt. Ich möchte mich vor allem dafür einsetzen, dass die Kommunikation zwischen den Generationen sowie zwischen alteingesessenen und neuen Bürgern in Walldorf verbessert wird."

 

19 Harald Herzog

49 Jahre alt, Beamter gehobener Dienst, Betriebswirt (FH), Referent Europäische Korridoraktivitäten Fahrplan bei DB Netz AG Zentrale Frankfurt

"Wir müssen in Walldorf die Verkehrsplanung entsprechend den Anforderungen anpassen. Ich möchte außerdem die Stärkung und den Ausbau von Einzelhandel und Wirtschaft durch optimierte Unterstützung sowie den Ausbau der Betreuung für Kinder und alte Menschen fördern."

 

20 Reinold Hartig

64 Jahre alt, Organisationsberater, Schatzmeister der Freunde und Förderer Gymnasium Walldorf

"Ich werde mich einsetzen für eine konsequente Förderung des Wirtschaftsstandortes in Walldorf, für die Verbesserung der sozialen Situation der Bürger wo nötig und den Erhalt bzw. Ausbau der Vereinsunterstützung in Walldorf, da unsere Vereine wichtig für unsere Stadt sind."

 

21 Siegfried Kopizenski

69 Jahre alt, Oberstudiendirektor a. D., Kassierer des SPD-Ortsvereins Walldorf, Gründungs- und Vorstandsmitglied der „Generationenbrücke Walldorf e. V.“ (Kassierer)

"Walldorf ist eine wohlhabende und liebenswerte Stadt. Hier fühle ich mich wohl und will mich einbringen: Dazu gehören Förderung von Familien und Kindern, Unterstützung von Jugendlichen, Hilfen zu einem angenehmen Altern in Walldorf."

 

22 Elisabeth Krämer

21 Jahre alt, gelernte Tischlerin in Ausbildung zur Hochbautechnikerin, engagiert in der EGJ Walldorf und beim Kindergottesdienst

"Ich möchte die Interessen junger Erwachsener und Jugendlicher vertreten. Die kommunalpolitische Arbeit muss für junge Leute transparenter werden. Dafür werde ich mich stark machen, wie auch für die Chancengleichheit in Bildung und Freizeit."

 

Für uns im Bundestag

Termine

Alle Termine öffnen.

02.11.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Walldorf im Dialog - Ohne Bienen bleibt der Obstkorb leer
Einladung zum Informationsabend mit: Bio Imker Achim Zimmerer, Kraichgau; Bio Apfelbauer Jochen Filsinger, Baier …

23.11.2017, 15:30 Uhr - 17:00 Uhr Die SPD Walldorf im Viertel
Wir sind auch nach der Wahl für Sie da. Die SPD Gemeinderatsfraktion und der Vorstand möchten vo …

Benachbarte SPD-Ortsvereine

ONLINE-SPENDEN WALLDORF

online-spenden

Landtagswahl 2016