Handlungsbedarf bei der Walldorfer Notarztwache

Veröffentlicht am 02.03.2020 in Gemeinderatsfraktion

Die Fraktionen von SPD und FDP setzen sich für die Verbesserung der Situation bei der Walldor­fer Notarztwache an der Autobahn ein. Hierzu forderten sie in einem gemeinsamen Antrag, in Abstimmung mit dem Betreiber der Wache, dem DRK Rhein-Neckar / Heidel­berg e. V., eine Konzeption für die künf­tige Entwicklung der Notarztstation zu erstellen. Zusätzlich soll kurzfristig eine Garage – evtl. auch als Interimslösung – für das im Freien parkende 2. Notarztein­satzfahrzeug (NEF) gebaut werden. Für die SPD-Fraktion begründete Stadträtin Elisabeth Krämer den gemeinsamen Antrag.

„Nach einem erneuten Besuch in der Rettungswache Anfang Januar diesen Jahres und ausführlichen Gesprächen mit den Ärzten und Notfallsanitätern sind wir zu der Überzeu­gung gelangt, dass hier Handlungsbedarf besteht.

 

Wir müssen dringend was tun, zumal ein Erhalt der Rettungswache für die Bevölkerung in Walldorf ein eindeutiges Plus an Sicherheit in der notärztlichen Versorgung bedeutet.

Auch hat sich der Standort in der Vergangen­heit als höchst geeignet er­wiesen: Die 2 Notarzt­einsatzfahrzeuge sind inner­halb der gesetzlichen Hilfsfrist in der gesamten Region von den Randbereichen des Karls­ruher Rettungsdienstbezirks bis in südliche Bereiche von Heidelberg und in Gebiete von Reilingen, Oftersheim und Hocken­heim zu disponieren. Nur, wie schon gesagt, müsste der aktuelle Zustand der Einrichtung sehr zeit­nah verbessert werden. Auch wäre ein Ausbau der Wache auf weitere Rettungsmittel, z. B. die – nicht nur nach unserer Einschätzung – wichtige Ergänzung der Notarztwache mit einem Rettungstransport­wagen (RTW) dringend erforderlich.

Die Unterbringung des 2. NEF ist im Moment provisorisch. Eine Wartung des Fahrzeugs und des hochwertigen Materials findet zurzeit bei allen Temperaturen im Freien statt. Die Unter­bringung des Personals war in der ursprünglichen Planung für zwei Personen vorge­sehen. Wer sich in den Arbeitsalltag der Notärzte und der Mitarbeiter des Rettungsdiens­tes hin­einversetzen kann, wird sicher auch nachvollziehen können, dass eine Rettungswa­che in dieser Form immer auch als „Ladestationen“ dient. Auch in dieser Beziehung be­steht Ver­besserungsbedarf. Zum Erhalt des Standortes und der Verbesserung dieser Situation sollte von der Stadt aktiv Unterstützung in Konzeption, Planung und Aus­führung an­geboten wer­den.“

 

SPD Walldorf auf Facebook

Für uns im Bundestag

für uns im Bundestag

Dank des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) haben jedes Jahr Schülerinnen und Schüler sowie junge Berufstätige die Möglichkeit, ein Austauschjahr in den USA zu verbringen. Bundestags- und Kongressabgeordnete übernehmen während des Austauschjahres die Patenschaft für junge Leute aus ihrem Wahlkreis. Ich rufe geeignete Bewerberinnen und Bewerber aus dem Wahlkreis Rhein-Neckar dazu auf, sich zu bewerben. Ich habe als Student selbst ein Jahr im Land der unbegrenzten Möglichkeiten verbracht und weiß, wie prägend

Ich begrüße die Initiative der Bundesfamilienministerin Giffey, in Supermärkten und Drogerien für die Initiative "Stärker als Gewalt" mit der Aktion "Zuhause nicht sicher?" zu werben. Wer in den eigenen vier Wänden Opfer von Gewalt wird, muss gerade jetzt eine sichere Anlaufstelle für Hilfsangebote finden können. Häusliche und sexuelle Gewalt sind ein gesamtgesellschaftliches Problem. Opfer müssen Hilfe bekommen und sie niedrigschwellig in Anspruch nehmen können - gerade jetzt. Seit dem Internationalen

Das 500 Millionen Euro Sofortausstattungsprogramm für Schulen kann losgehen. Bund und Länder haben vergangene Woche die dafür notwendige Zusatzvereinbarung zum Digitalpakt Schule auf den Weg gebracht. Digitaler Unterricht zu Hause wird den Präsenzunterricht noch länger ergänzen müssen. Der Bund unterstützt jetzt die Schülerinnen und Schüler, die bisher kein digitales Endgerät haben. Schülerinnen und Schüler, bei denen Online-Unterricht aus Mangel an Geräten bislang keine Option war, sollen mit Tablets oder Laptops

Termine

Alle Termine öffnen.

05.06.2020, 20:00 Uhr - 21:00 Uhr Daniel Born MdL und Andrea Schröder-Ritzrau - live von der Couch
Daniel Born, Landtagsabgeordneter aus Schwetzingen und Betreuungsabgeordneter für den Wahlkreis Wiesloch, ist am …

Für uns im Landtag

Benachbarte SPD-Ortsvereine

ONLINE-SPENDEN WALLDORF

online-spenden