Den Sandhäuser Wald zukunftsfähig machen!

Veröffentlicht am 03.01.2021 in Kommunalpolitik

Bereits seit über zehn Jahren beobachtet man in Sandhausen eine zunehmende Schädigung des Waldes. Wiederaufforstungsprogramme wurden mit unterschiedlichem Erfolg vom Gemeinderat aufgesetzt. Das Bild, das sich inzwischen dem Betrachter im Sandhäuser Wald bietet, ist verheerend. Niemand kann sich diesem Eindruck entziehen. Die zunehmend trockenen Sommer und die Ausbreitung von Schädlingen haben dem Wald stark zugesetzt. So ist es wenig erstaunlich, dass man von Seiten der Forstverwaltung und des Gemeinderats in den nächsten zehn Jahren die Gegenmaßnahmen verstärken will. „Mit dem neuen Forsteinrichtungsplan setzen wir den vor zehn Jahren begonnenen Umbau des Sandhäuser Waldes nicht nur fort, sondern beschleunigen ihn“, stellt SPD-Fraktionssprecher Thomas Schulze fest.

Man müsse weg von anfälligen Baummonokulturen hin zu unterschiedlichen Baumarten. Vor allem aus wirtschaftlichen Gründen setzte man in der Vergangenheit auf die schnell wachsende Kiefer. „Der große Anteil der Kiefern im Sandhäuser Wald muss deshalb weiter abgesenkt werden“ fordert Schulze. Bereits vor Jahren hat die SPD sich von der Gewinnerzielungsabsicht des Waldes verabschiedet. „Unser Wald ist weniger ein Rohstofflieferant, sondern dient vielmehr der Naherholung und dem Umwelt- und Klimaschutz“, so Schulze weiter in seiner Stellungnahme zum Forsteinrichtungsplan, der bis 2030 gültig sein wird. Habitatbäume müssen im Sinne der Artenvielfalt besonders geschützt werden. Dafür nähme die SPD gern Geld in die Hand, damit auch nachfolgende Generationen vom Sandhäuser Wald profitieren.

 

Homepage SPD Sandhausen

SPD Walldorf auf Facebook

Landtagswahl 2021

Für uns im Bundestag

für uns im Bundestag

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde, ein besonderes Weihnachtsfest steht uns bevor. Oder eines, das uns, soweit wir uns darauf einlassen wollen, auf den Kern der Botschaft dieses Festes zurückweist. Es ist dunkel, es ist die längste Nacht des Jahres, und der Engel des Herrn erscheint den Hirten und sagt: "Fürchtet Euch nicht." Ich schreibe diese Zeilen an dem Tag, als das Wahlkollegium Joe Biden zum 46. Präsidenten

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci und die SPD-Kreisrätin Andrea Schröder-Ritzrau fordern den baden-württembergischen Sozialminister Manne Lucha (Grüne) auf, dem Personal in Alten- und Pflegeeinrichtungen die Möglichkeit zu geben, sich ebenfalls gegen Corona impfen zu lassen, wenn mobile Teams die Alten- und Pflegeheime aufsuchen. Das ist nach den bisherigen Plänen des Sozialministeriums nicht der Fall. "Die Pflegekräfte sind besonderen Risiken ausgesetzt und haben außerdem einen stressigen Alltag. Deshalb sollte es ihnen so

Wie wiederholt in der lokalen Presse zu lesen war, fehlen im neuen Winterfahrplan der Deutschen Bahn drei wichtige Zugverbindungen, die Stuttgart, den Rhein-Neckar-Kreis und das Rhein-Main-Gebiet verbinden. Am Wochenende sprachen sich die Abgeordneten und Kandidierenden für Bundestag und Landtag der SPD im Rhein-Neckar-Kreis gegen die Reduzierung der Verbindungen aus. An der Videokonferenz und dem anschließenden Vor-Ort-Termin am Bahnhof Wiesloch-Walldorf nahmen neben den Abgeordneten Lars Castellucci und Daniel Born auch die

Termine

Alle Termine öffnen.

19.01.2021, 14:00 Uhr WhatsApp-Sprechstunde Daniel Born MdL
Während des Corona-Lockdowns erreichen Sie den Landtagsabgeordneten Daniel Born jeden Werktag per WhatsApp unter …

20.01.2021, 14:00 Uhr WhatsApp-Sprechstunde Daniel Born MdL
Während des Corona-Lockdowns erreichen Sie den Landtagsabgeordneten Daniel Born jeden Werktag per WhatsApp unter …

21.01.2021, 14:00 Uhr WhatsApp-Sprechstunde Daniel Born MdL
Während des Corona-Lockdowns erreichen Sie den Landtagsabgeordneten Daniel Born jeden Werktag per WhatsApp unter …

Wahlkreisbetreuung im Landtag

Benachbarte SPD-Ortsvereine

ONLINE-SPENDEN WALLDORF

online-spenden