Jetzt handeln – SPD-Fraktion nimmt Waldzustand mit großer Besorgnis zur Kenntnis

Veröffentlicht am 18.12.2020 in Gemeinderatsfraktion

Stellungnahme unserer stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Dr. Andrea Schröder-Ritzrau zu den „Angelegenheiten des Forstes“.

„Lieber Forstamtsrat Glasbrenner, sehr geehrter Herr Oberforstrat Schweigler, danke von der SPD-Fraktion für ihre Arbeit. Geben Sie den Dank unbedingt auch an Ihre Mann- und Frauschaft weiter. Wir wissen, was Sie gemeinsam leisten zumal Sie durch die Forstreform vier Reviere zu betreuen haben und nicht nur das Unsere. Die SPD-Fraktion hat den Bericht intensiv diskutiert und nimmt den Zustand unseres Waldes mit großer Besorgnis zur Kenntnis.

Die Auswirkungen des beschleunigten Klimawandels – die große Trockenheit und Hitze der letzten Jahre, die wir nicht mehr als Ausnahmejahre nennen dürfen, sondern als Regeljahre einordnen müssen, sind nicht nur für uns Menschen eine große Belastung. Für unsere Wälder sind sie eine Frage von Anpassung oder Sterben. Anpassung gelingt kaum noch, denn der Wandel geht einfach zu schnell. Das zeigen uns die Wald-Monitoring-Statistiken. Fast die Hälfte unserer Wälder ist deutlich geschädigt.

 

Wir alle stehen in Anbetracht der dramatischen Waldsituation vor einer Jahrhundertaufgabe. Wir müssen uns fragen, wie hinterlassen wir unseren Kindeskindern unsere Wälder?

Es ist wichtig und richtig weiterhin ausschließlich abgestorbene und stark geschädigte Bäume zu fällen. Mit jedem Festmeter, den wir nicht einschlagen müssen, sparen wir Klimawandel-Folgekosten, die wir nie mit dem schnellen Euro aus dem Verkauf erwirtschaften könnten.

Lassen Sie mich ein paar Schlaglichter rausgreifen, wo wir insgesamt stehen:

1. Verkehrssicherung hat für uns Priorität. Die Menschen in der Wohnbebauung und in Erholungseinrichtungen im Wald sowie auf Straßen und Wegen dürfen keiner Gefahr ausgesetzt sein. Aber, und das gehört auch zur Wahrheit, unser Wald ist zwar für uns Erholungsfunktion, muss sich aber auch von uns erholen dürfen, weil er nur so für uns lebenswichtige Funktionen erfüllen kann.

Ich will damit sagen, dass wir nicht auf jedem kleinen Trampelpfad absolute Verkehrssicherheit einfordern können.

2. Die SPD-Fraktion unterstützt die Aufforstung im „Reilinger Eck“ mit klimaverträglicheren Baumarten. Dem Bericht haben wir Infos zu Neophyten wie der Kermesbeere entnommen, leider wissen wir, dass der Kampf gegen invasive Arten eine Art Sisyphusarbeit ist. Wir müssen dafür Sorge tragen, dass zu lichte Bereiche gar nicht erst entstehen und dürfen uns nicht an Stellen verkämpfen, wo bereits „Land unter“ ist, sondern müssen die Bereiche, die gesund und noch einigermaßen dicht sind, hegen und pflegen.

3. Gesunde Bäume fällen, weil sie schnelles Geld bringen, im Weg sind oder damit Partikularinteressen bedient werden, ist für uns nicht mehr akzeptabel. Und wir denken das Forstministerium sollte dazu auch eine deutliche Meinung haben.

4. Wir haben mal mit dem „Kükentreff“ von WIWA-Familie die Waldweide besucht. Der Besuch bei den zwei Eseln auf der Waldweide war für die jungen Besucher ein tierisch vergnügliches Abenteuer. Die SPD-Fraktion steht 100% zu den Leistungen der Waldpädagogik. Umwelt und Naturpädagogik früh, altersgerecht und konsequent unterrichtet, ist ein extrem wichtiger Baustein für gelebten Klimaschutz.

5. Natürlich wertschätzen wir auch den ökologischen Aspekt und sind stolz auf die Anlage des 1. Totholzgartens in Baden-Württemberg sowie auf alle weiteren ökologischen Maßnahmen.

Wir stimmen dem Bewirtschaftungs- und dem Betriebsplan einstimmig zu. Das Defizit nennen wir gut angelegtes Geld.“

 

SPD Walldorf auf Facebook

Landtagswahl 2021

Für uns im Bundestag

für uns im Bundestag

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde, ein besonderes Weihnachtsfest steht uns bevor. Oder eines, das uns, soweit wir uns darauf einlassen wollen, auf den Kern der Botschaft dieses Festes zurückweist. Es ist dunkel, es ist die längste Nacht des Jahres, und der Engel des Herrn erscheint den Hirten und sagt: "Fürchtet Euch nicht." Ich schreibe diese Zeilen an dem Tag, als das Wahlkollegium Joe Biden zum 46. Präsidenten

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci und die SPD-Kreisrätin Andrea Schröder-Ritzrau fordern den baden-württembergischen Sozialminister Manne Lucha (Grüne) auf, dem Personal in Alten- und Pflegeeinrichtungen die Möglichkeit zu geben, sich ebenfalls gegen Corona impfen zu lassen, wenn mobile Teams die Alten- und Pflegeheime aufsuchen. Das ist nach den bisherigen Plänen des Sozialministeriums nicht der Fall. "Die Pflegekräfte sind besonderen Risiken ausgesetzt und haben außerdem einen stressigen Alltag. Deshalb sollte es ihnen so

Wie wiederholt in der lokalen Presse zu lesen war, fehlen im neuen Winterfahrplan der Deutschen Bahn drei wichtige Zugverbindungen, die Stuttgart, den Rhein-Neckar-Kreis und das Rhein-Main-Gebiet verbinden. Am Wochenende sprachen sich die Abgeordneten und Kandidierenden für Bundestag und Landtag der SPD im Rhein-Neckar-Kreis gegen die Reduzierung der Verbindungen aus. An der Videokonferenz und dem anschließenden Vor-Ort-Termin am Bahnhof Wiesloch-Walldorf nahmen neben den Abgeordneten Lars Castellucci und Daniel Born auch die

Termine

Alle Termine öffnen.

19.01.2021, 14:00 Uhr WhatsApp-Sprechstunde Daniel Born MdL
Während des Corona-Lockdowns erreichen Sie den Landtagsabgeordneten Daniel Born jeden Werktag per WhatsApp unter …

20.01.2021, 14:00 Uhr WhatsApp-Sprechstunde Daniel Born MdL
Während des Corona-Lockdowns erreichen Sie den Landtagsabgeordneten Daniel Born jeden Werktag per WhatsApp unter …

21.01.2021, 14:00 Uhr WhatsApp-Sprechstunde Daniel Born MdL
Während des Corona-Lockdowns erreichen Sie den Landtagsabgeordneten Daniel Born jeden Werktag per WhatsApp unter …

Wahlkreisbetreuung im Landtag

Benachbarte SPD-Ortsvereine

ONLINE-SPENDEN WALLDORF

online-spenden