In Memoriam Tabitha Cramer

Veröffentlicht am 03.08.2019 in Kreisverband

Sie ist am 27. Juli 2019 im Alter von 91 Jahre verstorben. Viele erinnern sich noch an die Grande Dame der Seniorenarbeit. Von 1997-2011 war sie umtriebige Vizechefin von 60 plus Rhein-Neckar und leitete die örtliche AG in Hockenheim. Viele Anstöße hat sie in dieser Zeit gegeben und dem Grundgedanken der Sozialdemokratie „Freiheit – Gleichheit – Solidarität“ Ausdruck verliehen.

Auch wenn die lauten Töne nicht ihre Sache waren, konnte sie bei aller Liebenswürdigkeit energisch und hartnäckig sein. Sie war kritisch und scheute sich nicht, Kritik zu üben. Trotzdem blieb sie stets bemüht, nach gangbaren Alternativen zu suchen.

Tabitha hatte Ansprüche und hat viel von anderen verlangt, das Allermeiste aber von sich selbst. Nicht nur aufgrund ihrer körperlichen Einschränkung war jeder neue Tag eine Herausforderung, die bewältigt werden musste.

Lebenslang dazu zu lernen war für sie selbstverständlich, Sie war wissbegierig und belesen. Kaum ein Thema, das sie nicht interessierte. Bis ins hohe Alter war sie neugierig und gut informiert über nahezu alles, was in der Welt vor sich ging.

5 Kinder, 6 Enkel, 3 Urenkel hat sie hinterlassen und viele gute Impulse für unsere SPD.

Ihre Arbeit ist uns Vorbild.

Thomas Funk, SPD-Kreisvorsitzender

 

Homepage SPD Rhein-Neckar

SPD Walldorf auf Facebook

Termine

Alle Termine öffnen.

11.12.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr SPD Walldorf - Jahresabschluss
Liebe Vorstandsmitglieder, Mitglieder und Freunde der SPD Walldorf. Der Vorstand freut sich mit euch gemütlich bei …

12.12.2019, 19:00 Uhr "Heidelberger Druckmaschinen AG: welche Zukunft hat das Traditionsunternehmen?"
" Heidelberger Druckmaschinen …

Für uns im Bundestag

für uns im Bundestag

29.11.2019 11:02
Berliner Zeilen 12/2019.
Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde heute können die Mitglieder der SPD noch über die künftigen Vorsitzenden abstimmen. Meine herzliche Bitte ist: nehmt an dieser Abstimmung teil. Der Sinn einer Beteiligung aller Mitglieder liegt darin, die Legitimation des Ergebnisses zu erhöhen. Das geht nur mit einer hohen Wahlbeteiligung. Vielleicht wird es ein knappes Ergebnis geben. Ist das ein Problem? Es kommt darauf an, was wir daraus machen. Mehrheitsentscheidungen

15.11.2019 11:33
Berliner Zeilen 11/2019.
Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde, Lebensleistung verdient Anerkennung: 1,2 bis 1,5 Millionen Rentnerinnen und Rentner, die ein Leben lang gearbeitet, Kinder erzogen oder Angehörige gepflegt haben, werden mit der Grundrente im Alter mehr haben als die Grundsicherung. Das betrifft vor allem Frauen und Ostdeutsche. Herzlichen Glückwunsch an unser Verhandlungsteam! Wieder ein Stück mehr Gerechtigkeit, das eigentlich etwas umsetzt, was man für selbstverständlich halten könnte: Dass niemand nach

Ich wurde am gestrigen Dienstag erneut zum Sprecher der Arbeitsgruppe Migration und Integration der SPD-Bundestagsfraktion gewählt. Dass ich weiter für die AG Migration und Integration der SPD-Fraktion im Bundestag sprechen darf, freut mich sehr. Danke für das Vertrauen, es gibt viel zu tun! Ich bin bereits seit der Gründung im Mai 2018 Sprecher der Arbeitsgruppe. In der Arbeitsgruppe Migration und Integration arbeiten Abgeordnete aller Fachbereiche gemeinsam an einer ganzheitlichen Migrations-

Für uns im Landtag

Benachbarte SPD-Ortsvereine

ONLINE-SPENDEN WALLDORF

online-spenden