Kunstpreis 2018 – hingucken ausdrücklich gewünscht

Veröffentlicht am 16.04.2018 in Fraktion

Der Allmendebaum v.l. Manfred Zuber, Petra Wahl, Andrea Schröder-Ritzrau, Elisabeth Krämer

Die SPD Fraktion sieht mit Spannung auf den Wettbewerb und ist begeistert, was die Künstler bereits im Ort installiert haben. Von Ost nach West durch die Stadt geht sie, die temporäre Kunstmeile. Elf Standorte haben Künstler eingeladen, sich inspirieren zu lassen.

Schauen Sie sich an, was daraus geworden ist.

 

Die Walldorfer Wiesen bzw. der östliche Eingang Walldorfs bietet Weite und sehnt sich nach einem Objekt, das den Horizont aufnimmt. Schaffen das die drei dreieckigen Steelen, die alle drei die drei Farben der Stadt aufnehmen – rot, grün und weiß?

Eine Grünfläche im Schatten nicht nur der Bäume sondern auch der Wahrnehmung ist die Grünfläche an der Nusslocherstraße/Ecke Sambugaweg – gelingt es dem Objekt Nähe und Perspektive zu schaffen und diese Grünfläche mit der Aufmerksamkeit der Betrachter, mit Ihrer Aufmerksamkeit zu belohnen?

Kunst sucht Rat - Rat sucht Kunst. Der 150 Jahre alte Eschen-Baumstamm vor dem Rathaus, der Dank der Arbeit des Künstlers nun das Hölderlingedicht „An die Natur“ vor dem Rathaus präsentiert, beeindruckt und regt nicht nur uns Gemeinderäte zum Nachdenken an.

Unsere Drehscheibe wird zum ‘Kunstlaufsteg‘ - hohe Frequenz an potentiellen Bewunderern trifft auf maximale Konkurrenz - nämlich durch das gelungene Arrangement des Ortes an sich, insbesondere mit der ev. Kirche. Der Allmendebaum jedoch weiß sich und sein Anliegen in Szene zu setzen. Wir sind gespannt, wie die Neonfarben bei Beleuchtung nachts zur Geltung kommen.

Es gibt noch weiter tolle Stationen – lassen Sie sich auch inspirieren und sagen Sie uns gerne Ihre Meinung zu den Kunstwerken.

 

 

 

SPD Walldorf auf Facebook

Für uns im Bundestag

für uns im Bundestag

Die SPD-Bundestagsfraktion hat sich erfolgreich für eine deutliche Mittelerhöhung und die Sicherung des KfW-Förderprogramm "Investitionszuschuss Barrierereduzierung" eingesetzt: "Wir haben und in der Großen Koalition bei der Umsetzung des Konjunkturpakets darauf geeinigt, die Mittel um 50 Millionen Euro auf nunmehr 150 Millionen Euro zu erhöhen. Damit haben wir einen Förderstopp in diesem Jahr definitiv abgewendet", so der stellvertretende Vorsitzende und zuständige Hauptberichterstatter für das Bundesbauministerium im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags, Martin

19.06.2020 12:27
Berliner Zeilen 10/2020.
Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde, diese Woche wurde in der SPD-Bundestagsfraktion einstimmig ein Konzept zur Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems verabschiedet, an dem ich intensiv mit Kolleginnen und Kollegen gearbeitet habe. Man könnte sagen, dass wir gerade andere Sorgen haben, aber in Wahrheit speisen sich die Sorgen der Menschen aus vielen unterschiedlichen Quellen. Auch Nachrichten aus den Flüchtlingslagern, von den Grenzzäunen oder herum irrenden Schiffen auf dem

Aufgrund des deutlichen Rückgangs der Infektionszahlen werden auch in meinem Wahlkreisbüro die Corona-Einschränkungen gelockert. Ich freue mich, dass ab sofort auch wieder persönliche Begegnungen mit Bürgerinnen und Bürgern möglich sind. Mein Büro in der Wieslocher Marktstr. 11 ist nun wieder werktäglich zu den üblichen Bürozeiten besetzt. Der Schutz meiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Besucherinnen und Besucher steht für mich auch weiter an oberster Stelle. Um zu große Menschenansammlungen im

Für uns im Landtag

Benachbarte SPD-Ortsvereine

ONLINE-SPENDEN WALLDORF

online-spenden