Nachgefragt

Veröffentlicht am 10.12.2018 in Gemeinderatsfraktion

Parkverbotszonen in Walldorf

Anfrage der SPD Fraktion an die Verwaltung in der jüngsten TUPV Sitzung
zum Thema Ausweitung der Parkverbotszonen:

Seitens der Verwaltung werden immer mehr Straßen in Walldorf zu Parkverbotszonen erklärt.
Davon betroffen sind die Humboldtstraße, Jahnstraße, Talstraße und nun auch der Rockenauerpfad.
Die Anwohner in den jeweiligen Straßen sind besorgt. Zudem führt die angespannte Parksituation durch die Verlagerung in angrenzenden Straßen  bei den dortigen Anwohnern zu großem Unmut.
Die SPD Fraktion ist der Überzeugung, dass diese Vorgehensweise ohne ein schlüssiges Parkraumkonzept keine Lösung ist. Wie soll das in Walldorf weitergehen?
 

Die Nachfrage ergab, dass vorraussichtlich weitere enge Straßen zu Parkverbotszonen folgen könnten.
Bürgermeisterin Staab erklärte, sie könne das Gestzt nicht aushebeln und sie müsse handeln, wenn es in diesen engen Straßen Beschwerden gebe. Über Einbahnstraßenregelungen werde sie nachdenken. Auf die Frage der Fraktion, ob mit Einbahnstraßenregelungen Parkverbotszonen vermieden werden könnten, vermeldete die Verwaltung ein Nein.
Wir erwarten von der Bürgermeisterin, dass sie mit Augenmaß handelt und den Gemeinderat über die Schritte der Verwaltung auf dem Laufenden hält.

Besorgte Bürger wenden sich immer wieder an die Fraktion mit der Bitte um Unterstützung, verbunden mit der Hoffnung, dass die Vorgehensweise der Verwaltung gestoppt werden kann.
Die SPD-Fraktion bleibt dran!
 

Weitere Anfragen zur Errichtung einer Bushaltestellenüberdachung Haltestellen Astoria Halle, Anbringen einer Sitzbank an der Bushaltestelle Drehscheibe vor dem Reisebüro, Aufenthaltsverbot im Astor-Park.
 

 

Für uns im Bundestag

Termine

Alle Termine öffnen.

03.07.2019, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Fraktionsklausur

22.07.2019, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr SPD Walldorf - Politisches aus Stadt, Land und Bund

Benachbarte SPD-Ortsvereine

ONLINE-SPENDEN WALLDORF

online-spenden

Landtagswahl 2016